Kulturverein Ichenheim LÄWE  IM  LEWE

 

>>KINO

 

 

 

 Mi. 22. Januar 2020 16:00 Uhr


KuddelMuddel bei Pettersson & Findus

 

 

 

Große dürfen immer machen, worauf sie gerade Lust haben, denkt Kater Findus und wünscht sich zu wachsen. Sein Wunsch wird ihm gewährt, doch Pettersson wird dafür klein. Und der Kater muss schnell erkennen, dass groß sein auch Nachteile hat. Und Findus hat plötzlich noch ganz andere Sorgen: Pettersson hat sein Gedächtnis verloren ! Nun will er…

 Große dürfen immer machen, worauf sie gerade Lust haben, denkt Kater Findus und wünscht sich zu wachsen. Sein Wunsch wird ihm gewährt, doch Pettersson wird dafür klein. Und der Kater muss schnell erkennen, dass groß sein auch Nachteile hat. Und Findus hat plötzlich noch ganz andere Sorgen: Pettersson hat sein Gedächtnis verloren ! Nun will er statt seinem Kaffee lieber Tee trinken und sogar den kleinen Kater hat er vergessen! Mit Geschichten von ihren gemeinsamen Abenteuern versucht Findus die Erinnerung seines Freundes wieder zurückzuholen.Schon zum vierten Mal erleben Sven Nordqvists Helden wunderbare Abenteuer auf der Kinoleinwand. Komisch, warmherzig und sehr liebenswert, werden sie auch diesmal nicht nur die kleinen Zuschauer begeistern.

 

Herkunftsland/Ort: Deutschland Erscheinungsjahr: 2009 Laufzeit: 68min

FSK 0 Altersempfehlung: ab 5 Jahren Kosten: 3 €

 

 

19:00 Uhr

  

Das perfekte Geheimnis

 

 

 

Drei Frauen. Vier Männer. Sieben Telefone. Und die Frage: wie gut kennen wir unsere Liebsten wirklich? Bei einem Abendessen wird über Ehrlichkeit diskutiert. Spontan entschließen sich die Freunde zu einem Spiel: Alle legen ihre Smartphones auf den Tisch und alles, was ankommt, wird geteilt, Nachrichten werden vorgelesen, Telefonate mitgehört. Was als harmloser Spaß beginnt, artet bald zu einem großen Durcheinander aus – voller Überraschungen, Wendungen und Offenbarungen. Denn in dem scheinbar perfekten Freundeskreis gibt es mehr delikate Geheimnisse, als man am Anfang des Abends annehmen konnte

 

Herkunftsland/Ort: Deutschland Erscheinungsjahr: 2019 Laufzeit: 110min

FSK 12 Regie: Bora Dagtekin Kosten: 5 €

 


 

Mi. 18. März 2020 16:00 Uhr

 

Fritzi – Eine Wendewundergeschichte

 

 

 

Leipzig, 1989. Liebevoll kümmert sich die zwölfjährige Fritzi um den kleinen Sputnik. Er ist der Hund ihrer besten Freundin Sophie, die über die Sommerferien mit ihrer Mutter nach Ungarn gefahren ist. Doch zum Schulanfang kehrt Sophie nicht in die Klasse zurück. Wie viele andere ist sie in den Westen geflohen. Mutig macht sich Fritzi auf die Suche nach ihrer Freundin und gerät in ein Abenteuer, das die Zukunft des ganzen Landes verändert. Der erste historische Animationsfilm für Kinder.

 

Herkunftsland/Ort: Deutschland Erscheinungsjahr: 2019 Laufzeit: 86min 

FSK 6 Altersempfehlung: ab 9 Jahren Regie: Ralf Kukula, Matthias Bruhn Kosten: 3 €

 

 

 

19.30 Uhr

 

Systemsprenger

 

 

 

Pflegefamilie, Wohngruppe, Sonderschule: Egal, wo Benni hinkommt, sie fliegt sofort wieder raus. Die wilde Neunjährige ist das, was man im Jugendamt einen „Systemsprenger“ nennt. Dabei will Benni nur eines: Liebe, Geborgenheit und wieder bei Mama wohnen! Doch Bianca hat Angst vor ihrer unberechenbaren Tochter. Als es keinen Platz mehr für Benni zu geben scheint und keine Lösung mehr in Sicht ist, versucht der Anti-Gewalttrainer Micha, sie aus der Spirale von Wut und Aggression zu befreien. Nora Fingescheidts Spielfilmdebüt SYSTEMSPRENGER lief 2019 im Wettbewerb der 69. Internationalen Filmfestspielen Berlin und wurde dort mit dem Silbernen Bären (Alfred Bauer Preis) und dem Preis der Leserjury der Berliner Morgenpost ausgezeichnet. Auf der Sofia International Filmfestival wurde Nora Fingscheidt mit dem Preis für die Beste Regie ausgezeichnet. In Linz eröffnete der Film das Crossing Europe Filmfestival. Auch auf dem 29. Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern war der Film im Frühjahr 2019 Teil des offiziellen Wettbewerbs und gewann neben dem Hauptpreis („Der Fliegende Ochse“) auch den Förderpreis der DEFA-Stiftung, den Preis für die beste Musik- und Tongestaltung im Spielfilmwettbewerb und den FIPRESCI-Preis der deutschsprachigen Filmkritik.

 

Herkunftsland/Ort: Deutschland Erscheinungsjahr: 2019 Laufzeit: 125min

FSK 12 Regie: Nora Fingscheidt Kosten 5 €

 


Der Kulturverein ist Mitglied beim baden-württembergischen Projekt KINOMOBIL, das die Filme, einen Vorführer, Werbematerialien und Technik stellt.

Die Gemeinde Neuried fördert die regelmäßigen, öffentlichen Kinovorführungen, wodurch ein weiteres kulturelles Angebot

für alle Bewohner im ländlichen Raum ermöglicht wird.

Es gibt ca. 6 Kinotage im Jahr, die mittwochs stattfinden.

 

Außerdem wird im Sommer ein Open-Air-Film - bei Eintritt der Dunkelheit - im schönen Innenhof des Löwen gezeigt.

Die Vorstellungen werden präsentiert vom kinomobil bwgemeinde neuried und der Kino AG des Kulturvereins.

 


 

 

NEU!

 

Liebe Kino-Begeisterte,
da all die vergangenen Jahre unser mittlerer Film, ursprünglich für Jugendliche, sehr schlecht in Anspruch genommen wurde (manchmal kam kein einziger Gast) haben wir ihn zunächst meist durch einen zweiten Kinderfilm dann für etwas  Ältere ersetzt und manchmal sogar durch einen Erwachsenenfilm:
Etwas wehmütig haben wir uns nun dazu entschlossen im kommenden Jahr zunächst nur noch 2 Filme pro Vorführtag zu zeigen und gleichzeitig auch die Anfangszeiten zu verändern!

Der Kinderfilm wird zukünftig um 16h beginnen - anschließend bietet das Kinomobil in der Pause eine medienpädagogische zum jeweiligen Film passende Bastelaktion an.
Der Abendfilm beginnt ab dem neuen Jahr um 19.30h!

Freuen wüden wir uns auch über Rückmeldungen aus dem einstigen + neuen Publikum (das hoffentlich identisch bleibt), wie es über die neuen Zeiten denkt ...
Sehr gespannt sind wir jetzt, was uns, vor allem auch diesbezüglich, 2019 cineastisch bringen wird und so grüßt Sie und Euch
                                                        
das Ichenheimer Kinoteam

  

>> weitere TERMINE 2019 << - siehe weiter unten

  


 

 

  nächste Termine

2020

Mi.13.05.2020
Mi. 16.09.2020
Mi. 11.11.2020
Open-Air/Freitag:
Fr. 31.7.2020


Ausführliche Informationen zu den ausgewählten Filmen finden Sie auch auf der Website des KINOMOBIL.